Piotr Beczala: Diskographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Diskographien insgesamt: 12720

Piotr Beczala

Tenor

* 28.12.1966 in Czechowice

Piotr Beczala wird 50 – herzlichen Glückwunsch! Geboren wurde er am 28. Dezember 1966 in Czechowice-Dziedzice. Sein Gesangsstudium absolvierte er in Kattowitz. Nach ersten Engagements in Linz (1992–1997) und anschließend in Zürich hatte er 1997 seinen ersten internationalen Auftritt als Tamino in Die Zauberflöte bei den Salzburger Festspielen. Es folgten Einladungen an die Deutsche Oper Berlin und an die Wiener Staatsoper (1998) und seitdem konnte er sich in einer erfolgreichen internationalen Karriere weltweit als einer der Hauptrepräsentanten des lyrischen Tenorfachs etablieren: Der aus Polen stammende Künstler ist regelmäßig zu Gast am Londoner Covent Garden, an der New Yorker MET, in Zürich, Wien, Berlin und bei den Salzburger Festspielen. Sein Repertoire umfasst unter anderem Duca (Rigoletto), Alfredo (La traviata), Riccardo (Un ballo in maschera), Rodolfo (La bohème), Edgardo (Lucia di Lammermoor), Faust, Don Ottavio (Don Giovanni) oder Lenski (Eugen Onegin). Piotr Beczalas New Yorker Auftritt im Frühjahr 2009 als Edgardo in Lucia di Lammermoor wurde weltweit in den Kinos übertragen. Er sang hierbei an der Seite von Anna Netrebko. Im Februar 2010 übernahm Beczała an der New Yorker Metropolitan Opera die Rolle des Rodolfo in La Bohème, ebenfalls an der Seite von Anna Netrebko als Mimì. Im Mai 2016 gab er an der Semperoper in Dresden sein umjubeltes Debüt mit der Titelpartie von Richard Wagners Lohengrin mit Anna Netrebko als Elsa an seiner Seite. Piotr Beczała agiert auch sehr erfolgreich als Konzertsolist; sein Konzertrepertoire reicht von Mozart, Cherubini und Schubert über Haydn, Beethoven, Schumann, Brahms, Bruckner, Berlioz und Dvořák hin bis zu Rossinis Stabat Mater, Verdis Messa da Requiem und Mahlers Das Lied von der Erde. Im Rahmen der Sendung „Eine Lange Nacht über Fritz Wunderlich – Und es blitzen die Sterne“ von Andreas Kloner, die der Deutschlandfunk zum 50. Todestag von Fritz Wunderlich am 17. September 2016 sendete, sagte Kulturwissenschaftler und Fritz-Wunderlich-Experte Jens Malte Fischer, Piotr Beczała sei der einzige Tenor heute, der Fritz Wunderlich, dem wohl größten lyrischen Tenor des 20. Jahrhunderts, nahekomme. 2014 erhielt Piotr Beczala den ECHO Klassik in der Kategorie Sänger des Jahres, 2015 erhielt er den Österreichischen Musiktheaterpreis – ORF III-Publikumspreis. Klassik Heute wünscht weiterhin viel Erfolg!

Biographie Diskographie [12]

Diskographie

= Besprechungsdatum = Bewertung

Sylvain Cambreling

Berlioz • Messiaen

93.005;4010276010999
zur Besprechung
Es ist kaum zu erwarten, daß sich im Rahmen einer derartigen Produktion Dirigent und Orchester beispielsweise in die Baillot-Violinschule vertiefen und die zu Berlioz' Zeit übliche Streichertechnik studieren würden. Die aufgedickte, vordergründige ...

SWRmusic 93.005 • 2 CD • 122 min.

01.03.01 [4 6 4]

Antonín Dvořák: Svatá Ludmila op. 71

C 513 992 H;4011790513225
zur Besprechung
Nach dem unschönen Abgang von der Tschechischen Philharmonie 1996 dürfte Gerd Albrecht sein Vertrauen in die Prager Kulturpolitik eingebüßt haben. Nicht verloren hat er die Liebe zur tschechischen Musik. Jetzt also die verdienstvolle Neuaufnahme der ...

Orfeo C 513 992 H • 2 CD • 144 min.

01.04.00 [10 8 8]

Franz Lehár: Das Land des Lächelns

777 303-2;0761203730322
zur Besprechung
Franz Lehár und Giacomo Puccini waren so gut befreundet, wie Kollegen befreundet sein können. Jeder bewunderte die Arbeit des anderen. Puccini hätte gerne eine Operette komponiert wie Lehár, mit La Rondine ist es ihm aber nur zur Hälfte gelungen. ...

cpo 777 303-2 • 2 CD • 154 min.

16.10.07 [7 8 7]

Karol Szymanowski – Complete Songs for Voice and Piano

CCS19398;0723385193982
zur Besprechung
Begrüßenswert ist an dieser Produktion zunächst einmal ihre pure Existenz. Die Veröffentlichung sämtlicher Lieder von Karol Szymanowski einschließlich der alternativen Vertonung des Titels Der einsame Mond aus den Liedern der Märchenprinzessin op. ...

Channel Classics CCS19398 • 4 CD • 264 min.

22.11.04 [7 7 7]

Giuseppe Verdi: La Traviata (Opera in tre atti)

S108070;4025438080703
zur Besprechung
Normalerweise sind Absagen von Sängern der Alptraum eines jeden Operndirektors. Und doch gibt es Fälle, da ermöglichen sie musikalische Sternstunden – wenn nur entsprechend hochkarätige Kollegen als Einspringer rechtzeitig zur Verfügung stehen. So ...

Farao Classics S108070 • 2 CD/SACD stereo/surround • 121 min.

15.08.06 [10 10 10]

Wagner

Lohengrin

00440 073 5616;0044007356166
zur Besprechung
Als Bayreuther Groß-Event war 2018 der neue Lohengrin geplant, der die anfangs heftig umstrittene, später dann umso heftiger akklamierte Inszenierung von Hans Neuenfels (2010) ersetzen sollte. Alvis Hermanis war für die Regie vorgesehen, in den ...

DG 00440 073 5616 • 2 DVD-Video • 209 min.

25.07.19 [8 8 8]

Rollen und Besetzungen:

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc