Igor Kamenz: Diskographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Diskographien insgesamt: 12732

Igor Kamenz

russ.-dt. Pianist

* 1968 in Chabarowsk

Diskographie [4]

Diskographie

= Besprechungsdatum = Bewertung

L.v. Beethoven

OC 587;4260034865877
zur Besprechung
Auf seiner langen, stationsreichen Reise von Wettbewerb zu Wettbewerb, von Konzertstätte zu Konzertstätte ist der aus Sibirien stammende, längst freilich in Deutschland beheimatete Igor Kamenz im Hause Oehms gelandet. Für Ars Musici hatte er medial ...

OehmsClassics OC 587 • 1 CD • 74 min.

05.06.07 [8 8 8]

Norbert von Hannenheim

Works for viola & piano

CC72734;0608917273427
zur Besprechung
Die vorliegende Aufnahme ist weit mehr als nur eine zusätzliche Fußnote im diskografisch eigentlich recht gut erschlossenem Terrain der Schönberg-Schüler: Sie ist in mehrfacher Hinsicht eine echte Entdeckung. Da ist zunächst einmal die wirklich ...

Challenge Classics CC72734 • 1 CD • 52 min.

17.11.16 [10 9 10]

R. Schumann

OC 711;4260034867116
zur Besprechung
Das international besetzte Delian-Quartett präsentiert sich gerade anderthalb Jahre nach seiner Gründung schon in bestechender Form. Homogenität und Spieltechnik weisen ihm einen Platz in der obersten Liga zu, und die Wiedergabe der anspruchsvollen ...

OehmsClassics OC 711 • 1 CD • 59 min.

18.07.08 [8 7 7]

Peter Tschaikowsky: 18 Klavierstücke op. 72

OC 724;4260034867246
zur Besprechung
Ich erinnere mich an Zeiten, als die Lyrischen Stücke Edvard Griegs, die Lieder ohne Worte Mendelssohn Bartholdys und auch Tschaikowskys Klavierstücke geradezu geächtet wurden. Vielmehr: geächtet werden mussten, denn in den 60er und noch in den 70er ...

OehmsClassics OC 724 • 1 CD • 80 min.

11.09.09 [10 9 9]

⇑ nach oben

Fröhliche Frühromantik für Fagottisten

Für das „große Finale“ hatten die Kandidaten die Auswahl zwischen dem mit der italienischen Oper kokettierenden Concertino von Bernhard Crusell und einem der beiden größer dimensionierten Konzerte von Carl Maria von Weber oder Johann Nepomuk Hummel.

→ weiter...

Faszinierende Cellisten

Im Finale der Cellisten begeisterten gestern die drei Teilnehmer, die mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim die Cellokonzerte von Robert Schumann und Dmitrij Schostakowitsch aufführten.

→ weiter...

Clarté und Geräusch

Das Semifinale der Fagottisten nutzte die Jury, um die stilistische Wandelbarkeit der Teilnehmer zu durchleuchten, denn neben dem in allen Orchestervorspielen obligatorischen Konzert B-Dur KV 191 – ohne Dirigent – des 18jährigen Mozart im Galanten Stil der 1770er Jahre waren die Avantgarde-Kunststücke der Auftragskomposition von Milica Djordjevic zu bewältigen.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

1825
Gustav Mahler
Favourites
C.P.E. Bach
Organ Music for the Synagogue

Neue CD-Veröffentlichungen

Heino Eller
Carl Czerny
Jalbert | Bach | Pärt | Vasks
Beethoven

CD der Woche

tr!jo sonaten

tr!jo sonaten

Die dreistimmige Sonate, bestehend aus 1. und 2. Stimme sowie Basso continuo, wurde unter dem Namen „Triosonate“ oder schlicht „Trio“ zu einer der ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Sinus

Kathedrale Segovia
Daroca
Nicolas-Antoine Lebègue<br />Orgelwerke
Uranienborg

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

901

Texte

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019