Rudolf Mazzola: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Rudolf Mazzola

* 1940

Biographie

Biographie

1940
Der gebürtige Schweizer studierte Gesang in Basel und war anschließend Stipendiat des Opernstudio Zürich.
1969
Erste Opernengagements führten ihn nach St. Gallen und Basel.
1975
Engagement als Ensemblemitglied an die Wiener Volksoper.
1977
Engagement an die Wiener Staatsoper, der er als langjähriges Mitglied und Betriebsrat angehörte. Sein Debüt gab er an der Staatsoper Wien als Osmin in Mozarts Die Entführung aus dem Serail. Es folgten Partien wie Sarastro (Zauberflöte), Basilio (Barbiere di Siviglia), Kezal (Die verkaufte Braut), Frank (Fledermaus), Marchese di Calatrava (La forza del destino), Doktor (Wozzeck, Don Alfonso (Cosi fan tutte), Titurel (Parsifal).
1988
Ernennung zum Österreichischen Kammersänger. An der Wiener Staatsoper sang er den Bartolo in Mozarts Le nozze di Figaro 82 Mal, den Mesner in Puccinis Tosca 90 mal. Gastspiele führten ihn zu den Salzburger Festspielen, nach München, Paris, Zürich und Barcelona - um nur einige wichtige Stationen zu nennen.
2002
Letzter Auftritt an der Wiener Staatsoper als Schigolch in Alban Bergs Lulu. Bis dahin hatte er 46 Partien in 40 verschienden Opern in insgesamt 996 Vorstellungen an seinem Stammhaus verkörpert.
2010
Tod des Sängers am 18. Mai im 70. Lebensjahr in Wien.

Rollen und Besetzungen:

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc