Sir Neville Marriner: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1100

Sir Neville Marriner

britischer Dirigent

* 15.04.1924 in Lincoln
† 02.10.2016 in London

Einer der prominentesten britischen Dirigenten, Sir Neville Marriner, feierte am 15. April 2014 seinen neunzigsten Geburtstag. Sein Name verbindet sich vor allem mit der von ihm gegründeten Academy of St. Martin in the Fields, benannt nach der gleichnamigen Londoner Kirche am Trafalgar Square, in der Marriner mit jungen Musiker Kollegen Anfang der sechziger Jahre Konzerte gab. Dort wurde das Ensemble von einer Plattenproduzentin „entdeckt“, erhielt einen Plattenvertrag und erlebte 1970 mit der Aufnahme von Vivaldis Vier Jahreszeiten den internationalen Durchbruch. Es folgten unzählige weitere Aufnahmen für verschiedenste Label (u.a. EMI, Philips).

Biographie Diskographie [50]

Biographie

1924
geboren am 15.4. in Lincoln, England. Geigenstudium am Royal College of Music, London, Unterricht in der Violinklasse von René Benedetti am Pariser Conservatoire
1952
Geiger im Philharmonia Orchestra, London
1956-1968
Stimmführer der zweiten Geigen beim London Symphony Orchestra
1959
Gründung der Academy of St. Martin in the Fields, deren Leitung er übernimmt
1970
Nach einem Konzert tritt eine Produzentin einer Plattenfirma an Marriner heran, erst Schallplatten mit dem Ensemble entstehen. Die Erste ist gleich die erfolgreichste: Vivaldis Vier Jahreszeiten.
1979-1986
Musikdirektor des Orchsters von Minnesota
1983-1989
Chefdirigent des Radio-Sinfonieorchesters Stuttgart, daneben zahlreiche Gastdirigate u.a. bei der Staatskapelle Dresden und beim Concertgebouw Orchester Amsterdam. Mozart-Zyklus mit der Staatskapelle Dresden für Philips entsteht.
1985
Die Academy of St. Martin-in-the-Fields unter Marriner nimmt den Soundtrack für den Film Amadeus von Miklos Forman auf.
1990-2004
Sir Neville Marriner gastiert regelmäßig in den USA und Europa und arbeitet als freier Dirigent.
2014
Marriner dirigiert Konzerte mit der Academy in Köln und Hannover. Am 15. April feiert er seinen 90. Geburtstag. Decca veröffentlicht aus diesem Anlass die 28-CDs umfassende Edition "The Argo Years" mit sinfonischem Repertoire von Bach, Händel bis Tippett und Barber.
2016
Tod des Dirigenten in seinem Haus im Kreis seiner Famiilie in der Nacht vom 1. auf den 2. Oktober. Noch drei Tage vorher hatte Marriner in Italien ein Konzert dirigiert, zahlreiche Konzerte für die Saison 2016/17 waren terminiert. Am 4. Oktober war ein Konzert im Wiener Musikverein mit Julia Fische geplant gewesen.

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc