Emily Magee: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Emily Magee


Biographie

Biographie

Die amerikanische Sopranistin Emily Magee wurde an der Indiana University bei der Margaret Harshaw ausgebildet und gewann mehrere Gesangswettbewerbe.
1994
Ihr Einspringen als Fiordiligi in Mozarts Così fan tutte an der Chicago Lyric Opera, noch während ihrer Ausbildung, markierte ihren Durchbruch.
1996
Europa-Debüt als Fiorgiligi an der Opera National de Paris. Im gleichen Jahr erfolgte ihr Deutschland-Debüt als Elsa in der Lohengrin-Neuproduktion an der Berliner Staatsoper unter Daniel Barenboim.
1997
Debüt bei den Bayreuther Festspielen als Eva in den Meistersingern von Nürnberg in der Inszenierung von Wolfgang Wagner und unter der Leitung von Daniel Barenboim.
2004-2007
Im Herbst wirkte sie am Royal Opera House Covent Garden in London in einer Neuinszenierung des Ring des Nibelungen mit und sang Freia (Das Rheingold), 2006 Gutrune (Götterdämmerung) sowie in den kompletten Zyklen 2007.
2006
An der Semperoper debütierte sie bei den Richard-Strauss-Festtagen in der Spielzeit 2006/2007 als Ariadne.
2008
Debüt bei den Salzburger Festspielen als Fremde Fürstin (Rusalka).
2009
Rollendebüt als Tosca unter der Leitung von Ivan Anguelov an der Semper-Oper Dresden am 31. Januar (Folgeaufführungen im Februar). Auftritt beim Kissinger Sommer.
2011
Salome bei den Salzburger Osterfestspielen (Regie: Stefan Herheim). Ariadne auf Naxos (Titelpartie) bei den Münchner Opernfestspielen (kurzfristiges Einspringen für Adrianne Pieczonka).

Rollen und Besetzungen:

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

The Sacred Spring of Slavs
Ottavia Maria Maceratini<br />One Cut
Frédéric Chopin<br />Études with transcriptions by Leopold Godowsky
OehmsClassics 1 CD OC 532
Ludwig van Beethoven
Geza Anda

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc