Nikolai Lugansky: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1100

Nikolai Lugansky

* 1972 in Moskau

Biographie Diskographie [10] Texte [1]

Biographie

1972
Geboren in Moskau
1979
Unterricht an der Zentralen Musikschule in Moskau bei Tatjana Kestner
1985
Klavierstudium am Moskauer Konservatorium bei Tatjana Nikolajewa und später bei Sergei Dorensky, dessen Assistent Lugansky heute ist
1988
Silbermedaille beim Achten Internationalen Bach-Wettbewerb in Leipzig, Debüt bei der MIDEM in Cannes, Tourneen mit großen russischen Orchestern
1990
Zweiter Preis beim Moskauer Rachmaninoff-Wettbewerb; Debüt in der Londoner Wigmore Hall und im Amsterdamer Concertgebouw
1992
Einspielung sämtlicher Etudes-Tableaux von Rachmaninoff für Vanguard Classics
1994
Sieg beim Zehnten Internationalen Tschaikowsky-Wettbewerb in Moskau
1996
Debüt in den USA
1999
Exklusivvertrag mit Erato Disques.
2000
Einladung zum 7. Internationalen Piano Festivalin Singapur.
2001
Einladung zum Menuhin Festival in Gstaad.
2003
Recital in der Londoner Wigmore Hall, in Nancy, bei NDR Sinfononieorchester in der Kongreßhalle in Lübeck, bei den Pfingstfestspielen in Baden-Baden und bei den Meraner Musikwochen. CDs bei Warner (Chopin-Etüden, Rachmaninoff-Préludes und Chopin-Préludes). CD-Aufnahme für Warner von Rachmaninoffs-Klavierkonzerten Nr. 1 und 3 mit dem City of Birmingham Symphony Orchestra unter Sakari Oramo.
2005
VÖ als weiterer Teil einer geplanten Gesamtaufnahme aller Klavierwerke von Rachmaninoff die Rhapsody über ein Thema von Paganini, die Corelli-Variationen und die Variationen über ein Thema von Chopin, wiederum mit dem City of Birmingham Symphony Orchestra unter der Leitung von Sakari Oramo.

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc
Film La Mélodie