Agnes Baltsa: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Agnes Baltsa

griech. Sängerin (Mezzosopran)

* 19.11.1944 in Lefkas

Biographie Diskographie [2]

Biographie

19.11.1944
Geboren in Lefkas, Griechenland. Gesangsstudium in Athen, München und Frankfurt.
1964
Maria-Callas-Stipendiatin.
1968
Debüt an der Frankfurter Oper als Cherubin in Mozarts Le Nozze di Figaro.
1968-1982
Ensemblemitglied der Frankfurter Oper.
1970
Salzburger Fesstspiel-Debüt mit Mozarts Bastien et Bastienne unter der Leitung von Leopold Hager (Bastienne: Ileana Cotrubas). Debüt an der Wiener Staatsoper als Oktavian (Der Rosenkavalier).
1975
Beethovens Missa Solemnis bei den Salzburger Festspielen.
1976
Debüt an der Londoner Covent Garden Opera als Eboli in Verdis Don Carlo.
1977
Eboli in Don Carlo, eine ihrer Paraderollen. Im gleich Jahr Herodias (Salome) bei den Salzburger Festspielen unter der Leitung von Herbert von Karajan.
1978
Verdis Messa da Requiem bei den Salzburger Festspielen mit den Berliner Philharmonikern unter der Leitung von Herbert von Karajan, sowie Herodias in Strauss‘ Salome, ebenfalls unter der Leitung von Herbert von Karajan.
1979
Eboli in Verdis Don Carlo bei den Salzburger Festspielen unter der Leitung von Herbert von Karajan mit Cosé Carreras als Don Carlo und Nikolai Ghiaurov als Philipp II.
1981
Les Nuits d'été von Berlioz bei den Salzburger Festspielen unter der Leitung von Herbert von Karajan.
1982
In Salzburg bei den Festspielen Dorabella in Mozarts Così fan tutte unter der Leitung von Leopold Hager.
Bechsteinkonzert
1983/84
Octavian (Der Rosenkavalier) bei den Salzburger Festspielen, Marschallin: Anna Tomowa-Sintow, Leitung: Herbert von Karajan.
1985
Titelrolle in Bizets Carmen bei den Salzburger Festspielen sowie Bach, h-Moll-Messe.
1988
Ernennung zum Ehrenmitglied der Wiener Staatsoper, wo sie neben Oktavian (Der Rosenkavalier), Angelina (La Cenerentola), Isabella (L‘italiana in Algeri), Santuzza (Cavalleria Rusticana), Eboli (Don Carlos) sowie als Fedora, Hérodiade und Künsterin (Jenufa) aufgetreten ist.
1989
Am 23. Juli im Salzburger Dom Requiem von Mozart für Herbert von Karajan unter der Leitung von Riccardo Muti.
1993
Bartóks "Herzog Blaubarts Burg" bei den Salzburger Festspielen, Leitung: Bernard Haitink.
1994
Fedora an der Züricher Oper.
1996
Samson und Dalila (Saint-Saens) an der Züricher Oper
1997
Titelpartie in Fedora von Umberto Giordano an der Wiener Staatsoper.
1998
"Le Prophète" von G. Meyerbeer an der Wiener Staatsoper.
2001/2002
Rollendebüt als Künsterin in Janácecs Jenufa, musikalische Leitung Seiji Ozawa.
2000
Despina (Cosí fan tutte) an der Züricher Oper.
2003
Jenufa und Hérodiade (Massenet) an der Wiener Staatsoper, L'Italiana in Algeri in Zürich

Rollen und Besetzungen:

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc