Yakov Kreizberg: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Yakov Kreizberg

* 1959 in Leningrad (St. Petersburg)
† 15.03.2011 in Monte Carlo

Biographie Diskographie [9]

Biographie

1959
Yakov Kreizberg wurde in Leningrad (heute St. Petersburg) geboren und begann im Alter von fünf Jahren mit dem Klavierspiel.
1976
Nach privaten Dirigierstudien in seiner Heimatstadt bei Ilya A. Musin emigrierte er 1976 in die USA. Er gewann Stipendien für Meisterkurse in Tanglewood bei Leonard Bernstein, Seiji Ozawa und Erich Leinsdorf und war Assistent von Michael Tilson Thomas am Los Angeles Philharmonic Institute. Als Gewinner des Eugene-Ormandy-Preises und des Leopold-Stokowski-Dirigierwettbewerbs in New York wurde Kreizberg erstmals einem breiteren Publikum bekannt. 1
1985
Ernennung zum Musikalischen Leiter des Mannes College Orchestra in New York.
1988-1994
GMD der Vereinigten Städtischen Bühnen Krefeld und Mönchengladbach sowie der Niederrheinischen Sinfoniker.
1994-2001
GMD an der Komischen Oper Berlin.
ab Sept. 2003
Chefdirigent des Netherlands Philharmonic Orchestra und Erster Gastdirigent der Wiener Symphoniker. Daneben zahlreiche Gastdrigate in Europa und den USA.
2005
Dirigat des Abschlußkonzertes des ARD-Wettbewerbs mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks in München.
2008
Ernennung zum Künstlerischen Leiter des Orchestre Philharmonique de Monte Carlo.
2011
Letzter Auftritt des Dirigenten im Concertgebouw Amsterdam. Tod des Dirigenten nach langer Krankheit am 15. März 2011 in Monte Carlo.

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc