Vladimir Jurowski: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1127

Vladimir Jurowski

Dirigent

* 1972 in Moskau

Biographie Diskographie [1]

Biographie

1972
geboren in Moskau. Studium bei seinem Vater am Konservatorium seiner Heimatstadt.
1990
Übersiedelung nach Deutschland. Dort vollendete er seine Ausbildung an den Musikakademien von Dresden und Berlin bei Colin Davis, Rolf Reuter und Semion Skigin.
1995
Internationales Debüt beim Wexford Festival, zu dem er ein Jahr später wiedereingeladen wurde.
ab 1998
Seit 1998 war Vladimir Jurowski Gast der bedeutendsten europäischen Konzert- und Opernhäusern, wie z. B. dem Teatro la Fenice in Venedig, dem Royal Opera House Covent Garden, Opéra Bastille in Paris und der Komischen Oper Berlin. Er arbeitete mit groflen Orchestern zusammen u.a. mit dem London Philharmonic Orchestra, den Berliner Philharmonikern, dem Orchestre National de France sowie dem Ensemble InterContemporain. Im Dezember 1999 gab er sein Debüt in der Metropolitan Opera New York.
2001
Musikdirektor der Glyndebourne Festival Opera (bis 2013) und wurde zum ersten Gastdirigenten des London Philharmonic Orchestra ernannt.
2005
Ernennung zum Music Director des Russian National Orchestra ab der Saison 2006/2007. Vorgesehen sind 8 bis 10 Wochen gemeinsamer Arbeit bem RNO sowie eine Tournee im März 2006 in die USA (inklusive Konzerte im Lincoln Center in New York), die er gemeinsam mit dem Künstlerischen Direktor des Orchesters, Michail Pletnev, durchführen wird.
2007
Seit September 2007 ist er als Nachfolger von Kurt Masur Chefdirigent des London Philharmonic Orchestra, Zudem ist er Erster Gastdirigent am Moskauer Bolshoi Theater.
2011
Im Sommer 2011 gab er im Rahmen des renommierten Lucerne Festival zwei Konzerte mit dem London Philharmonic Orchester und dem Mahler Chamber Orchestra. Am 27. November Eröffnung der Konzertsaison bei BASF mit dem London Philharmonic Orchestra und Janine Janson (Violine).
2014
Aufführung von Alfred Schnittkes Sinfonie Nr. 4 beim Musikfest Berlin mit dem Radio-Sinfonieorchester Berlin. Eine CD-Aufnahme des Werkes ist geplant.
2015
Vladimir Jurowski wird zum neuen Chefdirigent und Künstlerischen Leiter des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin ernannt. Der 43-Jährige übernimmt die Position mit Beginn der Saison 2017/2018 als Nachfolger von Marek Janowski.

⇑ nach oben

Perkussives Leuchtfeuer

Kai Strobel erhielt den 1. Preis im Fach Schlagzeug

Gestern nachmittag stellten sich die drei Finalisten im Fach Schlagzeug den hohen Anforderungen der Aufführung eines Konzerts für ihr Instrumentarium. Engagiert begleitet vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim kamen zwei Highlights des Repertoires zur Aufführung.

→ weiter...

Fröhliche Frühromantik für Fagottisten

Mathis Stier, Fagott, erhielt den 2. Preis und den Publikumspreis

Für das „große Finale“ hatten die Kandidaten die Auswahl zwischen dem mit der italienischen Oper kokettierenden Concertino von Bernhard Crusell und einem der beiden größer dimensionierten Konzerte von Carl Maria von Weber oder Johann Nepomuk Hummel.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Evviva Monteverdi! Zum 450. Geburtstag 2017

Claudio Monteverdi
Claudio Monteverdi
Claudio Monteverdi
Il Pianto d’Orfeo
Claudio Monteverdi

Neue CD-Veröffentlichungen

Fritz Volbach
Zero to Hero
Heino Eller
Carl Czerny

CD der Woche

Lars Vogt

Lars Vogt

Gibt es noch unentdeckte Aspekte in Mozarts so häufig eingespielten Klaviersonaten? Dieser Frage muss sich jede Neuaufnahme stellen. Wir hatten den ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Thorofon

Barock trifft Moderne
Robin Hoffmann
Wagner-Zyklus
"Sie liebten sich beide."

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

7708

Komponisten
• 386 Kurzbiographien
• 362 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019