Marilyn Horne: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1100

Marilyn Horne

* 16.01.1934 in Bradford

Biographie Diskographie [3]

Biographie

16.1.1934
geboren in Bradford (USA), nach der Übersiedelung ihrer Familie nach Kalifornien erhält sie ein Gesangs-Stipendium der University of South California, Meisterklasse bei Lotte Lehmann.
1953
Europa-Tournee als Mitglied des Robert-Wagner-Chores.
1954
Debüt an der Oper von Los Angeles als Agnes in Smetanas Verkaufte Braut. Sie ist im Film Carmen Jones, einer Carmen-Adaption von Otto Preminger die Singstimme für Dorothy Dandrigde.
1957
Sie geht nach Deutschland und wird für drei Jahre Ensemblemitglied der Oper in Gelsenkirchen. Ihr Repertoire reicht von Tschaikowsky (Eugen Onegin über Puccini Fanciulla del West bis zu Giulietta in Hoffmann's Erzählungen.
1960
Erster großer Erfolg mit Marie in Alban Bergs Wozzeck, den sie in den USA an der San Francsico Opera wiederholt.
1961
Beginn der außerordentlichen Zusammenarbeit mit Joan Sutherland und deren Ehemann, dem Dirigenten Richard Bonynge. In Bellinis "Beatrice di Tenda" singt die Sutherland die Titelrolle und die Horne die Agnese.
1964
Debüt als Marie (Wozzeck) an der Londoner Covent Garden Opera.
1969
Scala-Debüt als Jocaste in Strawinskys Oedipus Rex am 13. März 1969.
1970
Met-Debüt als Adalgisa in Bellinis Norma mit Joan Sutherland in der Titelrolle.
1972-1973
Marilyn Horne ist auf dem Gipfel ihrer Karriere, sie eröfnet die Met-Saison 1972-1973 am 19.9.1972 mit einer Neuproduktion von Bizets "Carmen", in der sie die Titelrolle singt.
1981
Arien-Recital im Rahmen der Münchner Opernfestspiele. Insgesamt hat die Mezzosopranistin an die 1.300 Lieder- und Arienabende gegeben, oft zusammen mit Martin Katz am Flügel.
1984
Sie singt die Titelrolle in Händels Rinaldo an der Met, der ersten Händeloper, die dort jemals aufgeführt wurde. Zahlreiche Schallplatten-Aufnahmen mit ihr entstehen, darunter die legendäre Norma für Decca mit Joan Sutherland und Meyerrbeers Le Prophète.
2000
Offizieller Abschied von der Bühne mit einem Konzert der Marilyn Horne Foundation in der New Yorker Carnegie Hall. Die Marilyn Horne Foundation will jungen Sängern den Start in den Beruf erleichtern.
2004
Zum 70. Geburtstag der Sängerin gibt Decca eine CD mit dem Titel "Marilyn Horne -The Golden Voice heraus, die Ausschnitte aus Opern aus dem Backkatalog aus den Jahren 1964 bis 1986 vereinigt, darunter Arien aus Carmen aber auch Wagners Wesendonck-Lieder.

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc
Film La Mélodie