Ingo Goritzki: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1132

Ingo Goritzki

* 22.02.1939 in Berlin

Seinen 80. Geburtstag feierte 2019 der deutsche Oboist Ingo Goritzki. Er wurde am 22. Februar 1939 in Berlin geboren und studierte erst in Freiburg Flöte und Klavier, ehe er mit 20 Jahren zur Oboe als seinem Hauptinstrument wechselte. Sein Musikstudium vervollständigte er bei Helmut Winschermann in Detmold. Er perfektionierte sein Spiel durch weitere Studien und Kurse in Paris bei Pablo Casals und Sándor Vegh. Er nahm erfolgreich an zahlreichen nationalen und internationalen Wettbewerben teil. Seine ersten Anstellungen als Oboist waren beim Symphonieorchester Basel und beim Rundfunkorchester Frankfurt/M. 1976 erhielt er eine Professur an der Staatlichen Hochschule für Musik und Theater in Hannover, später wechselte er an die Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. Als Solist spielte Goritzki mit internationalen Orchestern und bei Festivals wie dem Oregon Bach Festival (USA), dem Kasarsu Festival (Japan), oder den internationalen Festivals in Berlin und Schleswig-Holstein. Er gab weltweit regelmäßig Meisterkurse, u.a. bei der Internationalen Bachakademie Stuttgart, der Landesstiftung Villa Musica in Mainz, der Royal Acadamey of Music in London, bei der Internationalen Sommerakademie Salzburg, dem Internationalen Festival Ticino Musica Locarno oder der Australian National Academy of Music. Er war Mitbegründer der Musikalischen Akademie Stuttgart und Künstlerischer Leiter der „Sommersprossen“, einem Klassik-Festival in Rottweil. Für Claves, Dabringhaus & Grimm, Capriccio und Hänssler hat Ingo Goritzki zahlreiche CD-Einspielungen vorgenommen.

Diskographie [3]

Biographie

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc