Daniele Gatti: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Daniele Gatti

italienischer Dirigent

* 1962 in Mailand

Biographie Diskographie [2]

Biographie

1962
geboren in Mailand. Studium am Konservatorium seiner Heimatstadt (Klavier, Violine, Komposition und Dirigieren.
1989
Im Alter von 27 Jahren leitete er erstmals das Orchester der Mailänder Scala.
1992-1997
Musikdirektor des Orchesters der Accademia di Santa Cecilia.
1992-2007
Musikdirektor des Teatro Communale di Bologna.
1994-1997
Principal Guest Conductor des Royal Opera House Covent Garden London.
1996
Chefdirigent des Royal Philharmonic Orchestra London.
2002
Am 14. Oktober Debüt an der Wiener Staatsoper mit Verdis Simon Boccanegra. Es folgten regelmäßige Wiedereinladungen. In der Saison 2007/2008 Dirigat von "Boris Godunow".
Bechsteinkonzert
2004
Debüt beim Concertgebouw Orchester Amsterdam.
2007
Im Januar Lohengrin an der Mailänder Scala. Tournee mit dem Orchester der Mailänder Scala.
2008
Nachfolger von Kurt Masur beim Orchestre National de France. Im März Wiedereinladung beim Boston Symphony Orchestra, Bergs Wozzeck und Verdis Don Carlo an der Mailänder Scala, Verdis Aida" an der Bayerischen Staatsoper, Leitung der Neuinszenierung des Parsifal bei den Bayreuther Festspielen (Inszenierung: Stefan Herheim).
2009
Wiederaufnahme von Parsifal in Bayreuth. Ernennung zum Chefdirigenten der Oper Zürich ab der Saison 2009/2010. Vertragsabschluss auf 3 Jahre. Als erste Premiere ist Wagners Parsifal für den 23.01.2010 geplant.
2014
Dirigat von Verdis Il Trovatore mit Anna Netrebko und Plácido Domingo bei den Salzburger Festspielen. Ernennung zum Chefdirigenten des Concertgebouw Orchester Amsterdam ab 2016 und Nachfolger von Mariss Jansons.
2016
Daniele Gatti erabschiedet sich am 14. Juli mit einem spektakulären Open-Air-Konzert vom Orchestre National de France. Ab August stellt sich der gerade als Chevalier de la Légion d'Honneur ausgezeichnete Maestro als Chefdirigent des Amsterdamer Royal Concertgebouw Orchestra (RCO) bei den Salzburger Festspielen, bei Lucerne Festival und in Grafenegg vor.

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc