Laura Nicorescu: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Laura Nicorescu

* 1983 in Bukarest

Biographie

Biographie

1985
geboren in Bukarest, Rumanien. Studium an der Universität ihrer Heimatstadt, anschließend bis 2008 am Mozarteum Salzburg.
1998, 1999
Erste Preise bei nationalen Wettbewerben in Rumänien.
2005
Studienabschluss in Bukarest und Förderpreis während ihres Engagements beim Internationalen Opernfestival der Kammeroper Schloss Rheinsberg.
2006
Sonderpreis für junge, talentierte Sänger beim Francisco-Viñas-Wettbewerb in Barcelona. Pamina in einer Salzburger "Zauberflöten"-Produktion von Grace Bumbry.
2007
Hauptrollen in den Uraufführungen von Reinhard Febels Oper "Das Gespensterhaus" und von Fausto Tuscanos "L'ultimo Tango di Madame Ivonne".
2008
Seit Beginn der Saison 2008/09 Mitglied des Opernstudios an der Bayerischen Staatsoper.
2009/10
In der Spielzeit 2009/10 übernimmt Laura Nicorescu Partien wie Jano (Jenufa), Clorinda (La cenerentola), 1. Engelstimme (Palenstrina), Ismene (Medea) und Dama di Lady Macbeth (Macbeth) an der Bayerischen Staatsoper.

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Musik aus Südamerika

Nonesuch 1 CD 755979601-2
Sony Classical 1 CD SK 60676
cpo 1 CD 999 525-2
4 Seasons 4 Guitars
Christian Schulz<br />Romanza

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Johann Sebastian Bach
Prelude & Fugue<br />Bernd Glemser plays Bach and Shostakovich
Passion
Carl Nielsen<br />The Complete Piano Works
Piano Music
Angela Cholakian Piano

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc