Boris Giltburg: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Boris Giltburg

Pianist

* 1984 in Moskau

Biographie Diskographie [3]

Biographie

1984
geboren in Moskau. Die Familie übesiedelte bald nach Tel Aviv, wo Boris Giltburg bei Arie Vardi studierte. Noch während des Studiums ging er u.a. mit dem Israel Chamber Orchestra unter der Leitung von Philippe Entremont auf USA-Tournee.
2002
Gewinner des Klavierwettbewerbs von Santander (plus Sony Audience Prize) mit der Interpretation des Klavierkonzerts von Bela Bartók mit dem London Symphony Orchestra unter der Leitung von Rafael Frühbeck de Burgos.
2005
Konzerttournee durch Japan. Debütkonzet mit dem Israel Philharmonic Orchestra im Februar.
2007
Konzert mit dem Philharmonia Orchestra London in der Royal Festival Hall. Seit diesem Debüt ist Boris Giltburg regelmäßiger Gast in jeder Saison in London. "Artist in Residence" beim Cheltenham Festival.
2010
Konzert bei den BBC London Proms. Konzerte im Concertgebouw Amstedam, im Münchner Herkulessaal, in der Tonhalle Zürich und im Teatro San Carlo in Neapel.
2011
Gewinner des Zweiten Preises des Arthur Rubinstein Klavierwettbewerbs in Tel Aviv. Im selben Jahr Einladung zum Klavier-Festival Ruhr.
2013
Erster Preis beim Concours Reine Elisabeth in Brüssel. CD Veröffentlichung mit Sonaten von Rachmaninow, Grieg und Liszt beim Label Orchid Classics.
2016
Im April Solist bei der Deutschen Radio Philharmonie mit dem dritten Klavierkonzert von Rachmaninow unter der Leitung von Giancarlo Guerrero.

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Béla Bartók
Emil Gilels plays Beethoven
OehmsClassics 2 CD 357
Horowitz Live And Unedited - The Historic 1965 Carnegie Hall Return Concert
Venezia
Ludwig van Beethoven

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc