Peter Anders: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1116

Peter Anders

* 01.07.1908 in Essen
† 10.09.1954 in Hamburg

Vor 110 Jahren wurde in Essen der deutsche Operntenor Peter Anders geboren. Er absolvierte zunächst eine Ausbildung zum Buchhändler bevor er sich ganz dem Gesang zuwandte. Mit zwanzig Jahren begann er, Gesangsunterricht zu nehmen und studierte an der Berliner Musikhochschule bei Ernst Grenzebach sowie zusätzlich bei der Altistin Lula Mysz-Gmeiner. Später heiratete er deren Tochter Susanne. Sein Operndebüt gab Peter Anders 1932 in Heidelberg, im Anschluss daran hatte er Engagements am Landestheater Darmstadt (1933-35), an der Kölner Oper (1935-36) und an der Oper Hannover (1937-38). 1938 holte ihn Clemens Krauss nach München, von dort ging Anders 1940 nach Berlin und 1948 schließlich nach Hamburg, seiner letzten Station. 1954 hatte er auf der Fahrt von Hannover nach Hamburg einen Autounfall, an dessen Folgen er am 10. September im Alter von nur 46 Jahren starb. Seine Karriere begann er als Buffo (Pedrillo in Mozarts Die Entführung aus dem Serail, oder auch Joaquino in Beethovens Fidelio) und wechselte auf den Rat seiner Gesangslehrerin ins lyrische Fach, vor allen Dingen Mozart-Rollen. 1943 gab er einen umjubelten Tamino in Mozarts Zauberflöte bei den Salzburger Festspielen. In weiteren Rollen verkörperte er Rudolfo (La Bohème), Florestan (Fidelio), Cavaradossi (Tosca), Don José (Carmen), Stolzing (Die Meistersinger von Nürnberg) sowie die Titelpartien in Otello und Lohengrin. Mit der gleichen Ernsthaftigkeit gestaltete er auch seine Rollen im Operettenfach (Der Zigeunerbaron, Karneval in Rom, Das Land des Lächelns, Paganini). Schließlich war Peter Anders auch ein geschätzter Liedsänger. Zwei Mal spielte er Schuberts Winterreise ein (1945 mit Michael Raucheisen und 1948 mit Günther Weißenborn). Seine sängerische Begabung konnte Peter Anders an seine Kinder weitergeben: Auch seine Töchter Ursula und Sylvia waren Sängerinnen, sein Sohn Peter Laurent trat ebenfalls als Tenor in die Fußstapfen des Vaters.

Biographie Diskographie [1]

Biographie

1908
geboren in Essen. Gesangsstudium an der Berliner Hochschule für Musik.
1932
Beginn seiner Bühnenlaufbahn mit Engagements in Heidelberg (dort Bühnendebüt als Pedrillo in Mozarts Entführung aus dem Serail), Darmstadt, Köln, Hannover und München.
1938
UA von Der Friedenstag in München.
1940
Engagement an der Berliner Staatsoper.
1948
Mitglied der Hamburgischen Staatsoper. Auch als Liedsänger und im Operettenfach ist Anders sehr erfolgreich.
1950
Bacchus (Ariadne auf Naxos) bei den Edinburger Festspielen.
1952
Stolzing (Die Meistersinger) in London.
1954
Stirbt am 10.9.1954 in Hamburg nach einem Autounfall.

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc