Quatuor Ébène: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Quatuor Ébène

* 1999

Biographie Diskographie [2]

Biographie

1999
Gegründet von den Studenten Pierre Colombet (1.Violine), Gabriel Le Magadure (2. Violine), Mathieu Herzog (Viola) und Raphaël Merlin (Violoncello) der Musikhochschule Boulogne-Billancourt, hat sich das Ébène-Quartett rasch in die erste Liga der Streichquartette gespielt.
2002
Gewinn des Europäischen Wettbewerbs der FNAPEC.
2003
Nach Studien beim Ysaye Quartett am Conservatoire Supérieur de Paris wurde das Ébène Quartett im September 2003 in die Klasse von Gábor Tákács am Konservatorium Genf aufgenommen. Beim Concours International de Bordeaux gewinnt das Quartett den zweiten Preis, den es sich mit einem Mitbewerber teilt (der erste Preis wurde nicht vergeben).
2004
Einladung von György Kurtág an das Quartett, an seiner Meisterklasse in Ungarn teilzunehmen. Im September 2004, knapp fünf Jahre nach seiner Gründung, gewann das Quartett den ersten Preis beim Internationalen ARD-Wettbewerb in München, sowie den Publikumspreis, den Peis der Karl-Klinger-Stiftung und zwei Mal den Preis für die beste Interpretation.

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

"Inspiration"
Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors

Interpreten heute

  • Andreas Groethuysen
  • Yaara Tal

Neue CD-Veröffentlichungen

A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner
De Meglio 1826

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Tacet

The Koroliov Series Vol. XIX
Domenico Scarlatti
Wilhelm Furtwängler
Mieczysław Wajnberg

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Scarlatti Illuminated
Claude Debussy
Arnold Schönberg<br />Complete Piano Music
OehmsClassics 1 CD/SACD stereo OC 617
Valentin Silvestrov<br />Piano Works
100 Transcendental Studies

 

Weitere 51 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

443

Opern mit Besetzungsangaben

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc