Wilhelm Schwinghammer: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Wilhelm Schwinghammer

* 1977 in Vilsbiburg

Biographie Diskographie [2]

Biographie

1977
geboren in Vilsbiburg. Beginn der musikalischen Ausbildung im Chor der Regensburger Domspatzen. Gesangsausbildung an der Universität der Künste Berlin u.a. bei Harald Stamm.
2003
Aufnahme in das internationale Opernstudio der Hamburgischen Staatsoper. Dort übernahm er Partien in Opern von Händel (Giulio Cesare), Verdi (La traviata), Lortzing (Zar und Zimmermann) Wagner (Meistersinger) und Tschaikowsky (Eugen Onegin).
2004
Mitwirkung in der Parsifal-Inszenierung von Robert Wilson und in John Neumeiers Jubiläumsballett in Hamburg.
2005
Debüt bei den Salzburger Festspielen in der Willy Decker Inszenierung von Verdis La traviata (mit Anna Netrebko in der Titelpartie und Rolando Villazón) als Dr. Grenvil. Die Aufführung wurde vom ORF aufgezeichnet und während der Festspiele gesendet.
2007/2008
Seit Beginn der Spielzeit Ensemblemitglied der Hamburgischen Staatsoper. Zu seinen Rollen gehören der Colline in Puccinis La Bohème, der Eremit in Webers Der Freischütz, Don Basilio in Rossinis Barbiere di Siviglia und Sparafucile in Verdis Rigoletto.
2009
Zweiter Preis und Publikumspreis beim 58. Internationalen Musikwettbewerb der ARD in München.
2012, 2013
Bei den Bayreuther Festspielen Heinrich der Vogler im Lohengrin (Regie: Hans Neuenfels, Dirigent: Andris Nelsons). 2013 auch Fasolt im Rheingold (Inszenierung: Frank Carstorf, Dirigent: Kirill Petrenko).
2014
In Wagners Parsifal an der Bayerischen Staatsoper am 16. und 20. April 2014 übernimmt Wilhelm Schwinghammer die Partie des Titurel anstelle des erkrankten Christoph Stephinger. Erneut Heinrich der Vogler im Lohengrin bei den Bayreuther Festspielen (Inszenierung: Hans Neuenfels, Dirigent: Andris Nelsons). Fasolt im Rheingold (Dirigent: Kirill Petrenko).
2017
Nach insgesamt 14 Jahren endet Im Sommer sein Engagement als Ensemblemitglied der Hamburgischen Staatsoper. Ab der kommenden Saison ist Schwinghammer freier Künstler und hat bereits Verträge für Vorstellungen an de Wiener Staatsoper, der Oper Stockholm, Madrid u..

Rollen und Besetzungen:

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

"Inspiration"
Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors

Interpreten heute

  • Andreas Groethuysen
  • Yaara Tal

Neue CD-Veröffentlichungen

A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner
De Meglio 1826

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Tacet

The Koroliov Series Vol. XIX
Domenico Scarlatti
Wilhelm Furtwängler
Mieczysław Wajnberg

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

André Watts<br />Piano Recital 1986
Schumann und die Sonate I<br />Florian Uhlig
ECM 2 CD ECM1842/43
OehmsClassics 2 CD 357
Metanoia
Poems & Pictures

 

Weitere 51 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

443

Opern mit Besetzungsangaben

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc