Iveta Apkalna: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Iveta Apkalna

* 30.11.1976 in Rézekne

Biographie

Biographie

1976
geboren in Rézekne, Lettland.
1999
Nach dem Abitur studierte Iveta Apkalna an der Musikakademie Riga Orgel und Klavier und schloss ihr Studium dort 1999 mit Auszeichnung ab.
2000-2003
Im Frühling 1999 erhielt sie ein Stipendium für ein künstlerisches Aufbaustudium an der London Guildhall School of Music and Drama. Sie studierte dort bei Prof. Joan Havill Klavier und schloss im Jahr 2000 das Music Performance Diploma mit Auszeichnung ab. Von Oktober 2000 bis März 2003 war sie vom DAAD geförderte Solistenklassestudentin an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart bei Prof. Dr. Ludger Lohmann (Orgel).
2004
Im März 2004 wird sie in Riga ein "Grand Latvian Music Award" für besondere Leistungen auf dem Gebiet der Musik verliehen – erst zum zweiten Mal in der langen Tradition dieses Preises (Preisträger u.a. Gidon Kremer, Mariss Jansons, Peteris Vasks, Baiba Skride) erlangt ein Künstler für das Fach Orgel diese im lettischen Musikleben höchst begehrte Auszeichnung.
2005
Neben zahlreichen Konzertengagements erhält die Organistin den ECHO–Klassik in der Kategorie „Instrumentalistin des Jahres“ für ihre CD "Himmel und Hölle (edition Hera). Es ist das erste Mal in der Historie dieses Preises der Deutschen Phonoakademie, dass das Instrument Orgel für einen ECHO berücksichtigt wird.
2006
Iveta Apkalnas Engagements in 2006 führen sie u.a. in die Philharmonie Köln, Laeiszhalle Hamburg, Audimax Bochum, Philharmonie Essen, Konzerthaus Dortmund, Philharmonie Luxembourg, zur großen Orgelnacht in Passau und zu den Ludwigsburger Schlossfestspielen.
2009
Im Oktober Recital in der Münchner Michaels-Kirche beim 1. Münchner Orgelherbst und beim Konzerthaus Dortmund.

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc