Yves Abel: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Yves Abel

*  in Toronto

Biographie Diskographie [3]

Biographie

geboren in Toronto, Kanada, wohin seine Eltern in den Fünfziger Jahren aus Frankreich ausgewandert waren. Im Grundschulalter Chorsänger eines Kinderchores.
1975
Mitwirkung als einer der drei Knaben in Mozarts "Zauberflöte" und in Brittens The Turn of the Screw. Gesangs- und Klavierunterricht.
Beginn des Studiums an der University of Toronto und am Royal Conservatory Toronto, Fortsetzung des Studiums am Mannes College of Music in New York. Teilnahme an der Sommer Akademy desTanglewood Music Center in Massachusetts, wo Leonard Bernstein, Seiji Ozawa, Günther Herbig und Roger Norrington seine Dozenten waren. .
1988-1995
Berufung zum Music Director der L'Opéra Française in New York. Dort widmete er sich überwiegend dem französischen Opernrepertoire (Aufführungen von Cherubinis Médée, Chabriers L'Étoile, Milhauds Le Pauvre Matelot und Esther de Carpentras, Bizets Doctor Miracle and La Jolie Fille de Perth, Glucks Orphée et Eurydice, Offenbachs Orphée aux Enfers und La Périchole sowie die französische Version von Donizettis La Favorite).
2005-2011
Erster Gastdirigent an der Deutschen Oper Berlin. Dort hat er u. a. Don Pasquale, Simon Boccanegra, Tiefland, Carmen sowie viele andere Werke des Repertoires dirigiert, darunter Poulencs Dialoge der Karmeliterinnen und Orffs Carmina burana.
2008
Verdis Simon Boccanegra an der Wiener Staatsoper.
2009
Rossinis L'Italiana in Algeri an der Wiener Staatsoper, La Chute de la maison Usher in New York, Donizettis La Fille du Regimment in Bilbao.
2010
Debüt bei der Nordwestdeutschen Philharmonie. Verdis Il trovatore an der Seattle Opera, Verdis La traviata an der Royal Opera Covent Garden London, Rossini La Cenerentola in Pesaro.
2011
Donizettis L'elisir d'amore und Rossinis Il Barbiere di Siviglia an der Wiener Staatsoper, I Capuleti ed i Montecchi an der Bayerischen Staatsoper. An der New Yorker Met Puccinis Madame Butterfly und Donizettis La Fille du Regiment.
2012
Bizets Carmen an der Wiener Staatsoper, La Fille du Regiment in Lodon, Bizets Les Pecheurs de Perles in Las Palmas. L'Heure espagnole und L'Enfant et les sortileges in Palermo.
2013
Mozarts Cosi fan tutte in Tokio, Romeo et Juliette in Santiago, La Fille du Regiment in Seattle. Dirigat mehrerer Abo-Konzerte bei der Nordwestdeutschen Philharmonie.
2014
Berufung zum Chefdirigenten der Nordwestdeutschen Philharmonie ab 2015 als Nachfolger von Eugene Tzigane.

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc