Marcelo Álvarez: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Marcelo Álvarez

*  in Córdoba

Biographie Diskographie [3]

Biographie

1964
geboren in Cordoba, Argentinien. Als Kind sang er in einem Kinder-, später in einem Knabenchor. Nach Abschluß der Schulzeit, Wirtschaftsstudium und später Leitung einer Möbelfabrik in Córdoba.
1994
Vorsingen bei einem Talent-Scout, der in Córdoba vielversprechenden Opernnachwuchs suchte. In Ermangelung von Repertoire-Kenntnissen, singt Alvarez einfach die argentinische Nationalhymne. Im wird Talent bescheinigt, ein dreijähriges Gesangsstudium schließt sich an.
1995
Da er vom Teatro Colón in Buenos Aires keine Aufnahme-Chance bekam, folgte er den Rat von Giuseppe di Stefano, nach Italien zu gehen. Dort gewann er den Opernwettbewerb von Pavia, wodurch er erste kleinere Engagements in Italien erhielt. Sein erstes Engagement am Teatro La Fenice in Venedig als Elvino in Bellinis "La Sonnambula" war der erste große Erfolg.
1998
Debüt an der Mailänder Scala in Donizettis "Linda di Chamounix". Im gleichen Jahr Met-Debüt als Alfredo in "La Traviata".
1999
Exklusiv-Vertrag mit Sony. Album mit argentinischen Tangos.
2000
Titelpartie von Gounods "Faust" an der Bayerischen Staatsoper.
2001
CD-Veröffentlichung von "A Tenor's Passion" bei Sony.
2004
Neuinszenierung von Gounods "Roméo et Juliette" an der Bayerischen Staatsoper. CD/DVD mit Jules Massenets "Manon" mit Renée Fleming.
2006
Jules Massenets "Werther" an der Bayerischen Staatsoper, mit Sophie Koch als Charlotte.

Rollen und Besetzungen:

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc