Lena Neudauer: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Lena Neudauer

* 1984 in München

Biographie Diskographie [3]

Biographie

1984
geboren in München; Im Alter von drei Jahren Beginn mit dem Geigenspiel, bereits mit 10 Jahren gab sie ihr erstes Konzert mit Orchester. Zahlreiche Auftritte folgten in Deutschland, Österreich und Frankreich, u.a. in der französischen Konzertreihe "Europäische Wunderkinder" unter Leitung von Hubert Soudant oder bei den Kinder- und Familienkonzerten der Münchner Philharmoniker.
1995
Mit elf Jahren kam Lena Neudauer in die Klasse von Helmut Zehetmair an das Mozarteum in Salzburg, später studierte sie bei Thomas Zehetmair und zuletzt bei Christoph Poppen. Wertvolle Impulse erhielt sie von Felix Andrievsky, Ana Chumachenco, Midori, Nobuko Imai und Seiji Ozawa.
1999
Der ORF zeichnet ihren Auftritt im Stephaniensaal in Graz mit Sibelius Violinkonzert auf. Als vierfache Preisträgerin beim Internationalen "Leopold-Mozart-Wettbewerb" 1999 in Augsburg erregte Lena Neudauer als jüngste Teilnehmerin großes Aufsehen. Sie erhielt den 1. Preis, außerdem den "Mozart-Preis", den "Richard-Strauss-Preis" für die beste Interpretation des Violinkonzertes von Richard Strauss und den Publikumspreis.
2000
Im Jahr 2000 verlieh ihr die europäische Kulturstiftung "Pro Europa" den europäischen Kulturförderpreis, außerdem ist sie Förderpreisträgerin der Konzertgesellschaft München.
ab 2002
Einladungen zu Konzerten und Festivals, z.B. zu den Festspielen Mecklenburg Vorpommern, zum Schleswig-Holstein Musik Festival, zum Festival Musical Olympus in St. Petersburg, zur Mozart-Woche in Salzburg, zu Braunschweig Classix oder zum Festival der Nationen in Bad Wörishofen, das unter dem Motto "Justus Frantz präsentiert Klassik-Stars von morgen" steht.
2007
Lena Neudauer war in den letzten Jahren immer wieder als Solistin mit der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein und den Salzburg Chamber Soloists unter der Leitung von Lavard Skou Larsen zu hören, zuletzt auf einer Tournee durch Argentinien und Brasilien im Oktober 2007. Seit einigen Jahren widmet sich Lena Neudauer regelmäßig auch der Neuen Musik und arbeitete u.a. mit dem Ensemble Intercontemporain und Pierre Boulez.
2010
VÖ ihre Debut-CD gemeinsam mit der Deutschen Radio Philharmonie (Leitung: Pablo Gonzalez). Ruf an die Hochschule für Musik Saar als Professorin für Violine. Im November Einspringen für Carolin Widmann bei enem Konzert in Vaterstetten bei München mit Anna Gourari (Klavier).
2011
Solistin im Neujahrskonzert der Philharmonie Südwestfalen in Bad Berleburg unter der Leitung von Russell N. Harris.
2014
Am 19. 11. Konzert mit dem Deutschen Kammerorchester Berlin unter der Leitung von Gabriel Adorján in der Berliner Philharmonie.

Rollen und Besetzungen:

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc