François Le Roux: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

François Le Roux


Biographie Diskographie [2]

Biographie

Nach Abschluß seiner Gesangsausbildung war François Le Roux Mitglied am Pariser Opern-Studio, wo er u.a. Meisterklassen mit Vera Rosza und Elisabeth Grümmer besuchte.
1978
Gewinner des Wettbewerbs "Maria Canals" in Barcelona.
1979
Gewinner beim Intern. Gesangswettbewerb von Rio de Janeiro.
1980-1985
Ensemblemitglied der Opéra de Lyon.
ab 1986
Internationale Tätigkeit, ohne an ein Haus fest gebunden zu sein. Gastspiele an der Deutschen Oper Berlin, der Scala di Milano, Hamburg, Covent Garden London, Zürich.
1991
DG-Aufnahme von Debussys Pelléas et Mélisande (Titelpartie) unter der Leitung von Claudio Abbado.
1990
Meisterklassen im französischen Lied in Lyon am Atelier Lyrique de l'Opéra und am Conservatoire Supérieur de Musique, aber auch beim Cleveland Art Song Festival, i Buenos Aires und Helsinki (Sibelius Akademie).
1996
Auszeichnung mit dem französischen Orden Chevalier des Arts et des lettres.
1997
Gründung der "Académie Francis Poulenc" und des "Centre international de la mélodie française" in Tours.
1998
Golaud in Debussys Pelléas et Mélisande.
1997-2002
"Maitre de œuvre" (künstlerischer Leiter) der Liederabendreihe in der Pariser Bibliothèque Nationale. 2002 Golaud im Pelléas zum 100jährigen Bestehen des Werkes in Paris.
2004
Rolle des Johannes Kepler in der Ersteinspielung von Hindemiths Die Harmonie der Welt bei wergo unter Marek Janowski.
2005
U.a. Liederabend im März mit Jeff Cohen (Klavier) an der Straßburger Oper mit Liedern von Fauré, Duparc, Saint-Saëns, Ropartz, Debussy und Ravel.

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

"Inspiration"
Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors

Interpreten heute

  • Andreas Groethuysen
  • Yaara Tal

Neue CD-Veröffentlichungen

A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner
De Meglio 1826

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Tacet

The Koroliov Series Vol. XIX
Domenico Scarlatti
Wilhelm Furtwängler
Mieczysław Wajnberg

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Giovanni Battista Pergolesi
Schumann<br />Charakterstücke I
Hungaroton 1 CD HCD 32547
Michael Korstick<br />The Beethoven Cycle Vol. 6
Metanoia
Frédéric Chopin

 

Weitere 51 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

443

Opern mit Besetzungsangaben

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc