Yefim Bronfman: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1110

Yefim Bronfman

* 10.04.1958 in Taschkent

Das Geburtstagskind des heutigen Tages gehört zur Weltelite der Pianisten. Yefim Bronfman wurde am 10. April 1958 in Taschkent in Usbekistan geboren. Sein Vater war Konzertmeister im Opernorchester, seine Mutter war Pianistin. Von ihr erhielt er den ersten Klavierunterricht. Bereits mit zwölf Jahren spielte er das erste Klavierkonzert von Sergej Rachmaninoff. 1973 emigrierte die Familie nach Israel. Von dort begab er sich zum Studium in die Vereinigten Staaten, zunächst an die Juilliard School of Music in New York und dann an das Curtis Institute in Philadelphia bei Rudolf Serkin. 1975 gab er sein internationales Debüt als Pianist mit dem Montreal Symphony Orchestra unter Zubin Mehta. Seitdem setzte er sich nicht nur als Solist durch, sondern ist auch als Kammermusikpartner u.a. mit dem Juilliard Quartet, dem Cleveland Quartet und dem Guarneri Quartet sehr gefragt. 1989 nahm er die amerikanische Staatsbürgerschaft an und gab sein Debüt in der Carnegie Hall. 1991 folgte eine Reihe von Konzerten mit Isaac Stern. 1997 erhielt einen Grammy Award für die Einspielung der drei Klavierkonzerte von Béla Bartók mit dem Los Angeles Philharmonic Orchestra unter Esa-Pekka Salonen. 1999 nahm er für Sony sämtliche Sonaten und Klavierkonzerte von Sergej Prokofieff auf. Yefim Bronfman tritt nach wie vor weltweit mit den namhaften Orchestern und Dirigenten auf, so dass ihm zu seinem 60. Geburtstag einfach weiterhin viel Erfolg zu wünschen ist!

Biographie Diskographie [5]

Biographie

10.4.1958
geboren in Taschkent als Sohn eines Konzertmeisters im Opernorchester der Stadt und einer Pianistin. Früh wird seine musikalische Begabung entdeckt und gefördert. Erster Klavierunterricht durch die Mutter.
1970
Der Zwölfjährige spielt bereits das erste Klavierkonzert von Rachmaninoff.
1973
Übersiedelung der Familie nach Israel. Dort studiert Yefim Bronfmanan der Musikakademie Rubin, die zur Universität von Jerusalem gehört bei Arie Vardi.
Mitte der 70er Jahre
Übersiedelung in die USA und dort Fortsetzung der Ausbildung an der Juilliard School of Music und am Curtis Institut in Philadelphia. Gleichzeitig beginnt seine Karriere als Pianist und Kammermusiker, die ihn in alle Konzertsäle der Welt führt.

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc