Susanna Mälkki: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Susanna Mälkki

* 13.03.1969 in Helsinki

Biographie Diskographie [4]

Biographie

1969
geboren in Helsinki. Ausbildung als Cellistin und Dirigentin an der Sibelius Akademie ihrer Heimatstadt und an der Royal Academy of Music in London.
1995-1998
Solo-Cellistin bei den Göteborger Symphonikern. Anschließend widmete sie sich verstärkt dem Dirigieren.
1999
Dirigat der finnischen Premiere der Oper Powder her Face von Thomas Adès, dessen Assistentin sie in der Folge wurde.
2002-2005
Music Director des Stavanger Symphony Orchestra in Norwegen. Im August 2004 Debüt mit dem Pariser Ensemble InterContemporain beim Lucerne Festival.
2006
Dirigat von Kaija Saariahos La Passion de Simone in der Inszenierung von Peter Sellars in Wien. Debüt beim New Zealand Symphony Orchestra.
2007
Im Februar US-Debüt beim Saint Louis Symphony Orchetra. Im Sommer folgte ihr BBC Proms-Debüt mit der London Sinfonietta.
2008
US-Premiere von Kaija Saariahos La passion de Simone im Lincoln Center in New York
2010
Susanna Mälkki, die ihr Debüt beim Deutschen Symphonie-Orchester gibt, wird das Orchester am 1. Mai Bernhard Ganders Konzert Dirty Angel als Auftragswerk der Landeshauptstadt München bei der Münchner Biennale zur Uraufführung bringen – ein Konzert für Akkordeon, Flügelhorn und Orchester. Am 3. Mai spielt das Deutsche Symphonie-Orchester unter Susanna Mälkki dieses Konzert erstmals in der Berliner Philharmonie.

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Streichquintette

Decca 1 CD 476 2455
Live Classics 1 CD LCL 106
Pan Classics 1 CD 10178
Sony Classical 1 CD SK-89605
cpo 1 CD 777 269-2

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Nima Farahmand Bafi
Schumann und die Sonate I<br />Florian Uhlig
Charles Koechlin - "... des jardins enchantes..."<br />Klavierwerke Vol. 1
Ludwig van Beethoven<br />The Piano Sonatas Vol. 2
cpo 1 CD 777 020-2
Nino Rota

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc