Philipp Kochheim: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Philipp Kochheim

* 1970 in Hamburg

Biographie

Biographie

1970
geboren in Hamburg. Studium der Theaterwissenschaft in München. Nach seinem Magister war er vier Jahre lang Assistent von John Dew.
1997
Autor des Librettos zur Oper Kniefall in Warschau von Gerhard Rosenfeld, die an der Oper Dortmund in der Inszenierung von John Dew uraufgeführt wurde.
ab 1998
Inszenierung von Schauspiel, Opern und Musicals an den Staatstheatern Oldenburg, Meiningen, Kassel sowie am Nationaltheater Mannheim und an der Oper Bonn.
2004-2008
Von 2004 bis 2008 war Philipp Kochheim als Oberspielleiter am Staatstheater Darmstadt verpflichtet. Für seine Inszenierung von Wagners Tannhäuser wurde er 2004 mit dem Götz-Friedrich-Preis ausgezeichnet und für Così fan tutte mit dem Otto-Kasten-Preis des Deutschen Bühnenvereins.
2013
Seit März 2013 ist Kochheim als Operndirektor am Staatstheater Braunschweig engagiert.
2014
Inszenierung von Jenö Hubays Oper Anna Karenina und Bernsteins West Side Story am Staatstheater Braunschweig

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

"Inspiration"
Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors

Interpreten heute

  • Andreas Groethuysen
  • Yaara Tal

Neue CD-Veröffentlichungen

A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner
De Meglio 1826

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Tacet

The Koroliov Series Vol. XIX
Domenico Scarlatti
Wilhelm Furtwängler
Mieczysław Wajnberg

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

cpo 1 CD 777 585-2
Philips 1 CD 468 048-2
Naxos 1 CD 8.555999
from INNER CITIES
Nino Rota
Franz Schubert<br />Piano Works Vol. 12

 

Weitere 51 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

443

Opern mit Besetzungsangaben

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc