Harry Kupfer: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Harry Kupfer

* 12.08.1935 in Berlin

Biographie

Biographie

1935
geboren in Berlin (Ost). Studium an der Theaterhchschue Leipzig.
1958
Assistentenstelle in Halle. Dort Regiedebüt mit Rusalka.Es folgten Engagements nach Stralsund und Karl-Marx-Stadt.
1966
Berufung als Operndirektor an das Nationaltheater Weimar.
1972-1981
Wechsel in gleicher Position nach Dresden.
1982
Chefregisseur an der Komischen Oper Berlin und Nachfolger von Walter Felsenstein. Debüt dort mit Die Meistersinger von Nürnberg.
1978
Debüt bei den Bayrether Festspielen mit Der fliegende Holländer - der internationale Durchbruch.
1988
Ring in Bayreuth mit Daniel Barenboim am Pult.
1986
Debüt bei den Salzburger Festspielen mit der UA von Pendereckis Die schwarze Maske.An der Wiener Volksoper Händels Giustino.
1995
Die Fledermaus mit Otto Sander und Harald Juhnke an der Komischen Oper.
2002
Nach 20 Jahren Abschied als Chefregisseur von der Komischen Oper Berlin mit Brittens The Turn of the Screw.Insgesamt hat Harry Kupfer über 200 Inszenierungen gestaltet, darunter alle Mozart-Opern, einige sogar mehrmals.
2005
70. Geburtstag des Regisseurs, der als freier Künstler weiterhin hinternational gefragt ist.

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

"Inspiration"
Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors

Interpreten heute

  • Andreas Groethuysen
  • Yaara Tal

Neue CD-Veröffentlichungen

A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner
De Meglio 1826

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Tacet

The Koroliov Series Vol. XIX
Domenico Scarlatti
Wilhelm Furtwängler
Mieczysław Wajnberg

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

TYXart 1 CD TXA14040
André Watts<br />Piano Recital 1986
Hungaroton 1 CD HCD 32547
Hyperion 1 CD 67469
ECM 2 CD 476 048-2
Carl Nielsen<br />The Complete Piano Works

 

Weitere 51 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

443

Opern mit Besetzungsangaben

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc