Marc Albrecht: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Marc Albrecht

* 1964 in Hannover

Biographie Diskographie [2]

Biographie

1964
geboren als Sohn des GMD von Hannover, Georg Alexander Albrecht. Ausbildung in Hannover und Wien. Bereits während seiner Studienzeit Gewinner internationaler Dirigierwettbewerbe, etwa des Ferenc-Fricsay-Wettbewerbs in Berlin. Beginn der beruflichen Laufbahn als Assistent von Claudio Abbado beim Gustav Mahler Jugendorchester in Wien.
1988
Assistent von Gerd Albrecht, GMD der Hamburgischen Staatsoper.
1992
Umfangreicher Gastvertrag mit der Semperoper Dresden. Dort übernimmt er kurzfristig nach dem Tod Giuseppe Sinopolis drei Vorstellungen von Tristan und Isolde und Die Frau ohne Schatten.
1995-2001
GMD am Staatstheater Darmstadt
Frühjahr 2001
Welturaufführugn der Oper Celan von Peter Ruzicka an der Semperoper Dresden durch Marc Albrecht.
2001-2004
Erster Gastdirigent an der Deutschen Oper Berlin
2002
Debüt beim NHK Symphony Orchestra Tokio
2002
Leitung der Neuproduktion von Martinus Oper Julietta an der Opéra National de Paris.
2003
Bayreuth-Debüt bei der Neuprodukton von Wagners Der fliegende Holländer, Salzburger Festspiel-Debüt mit der konzertanten Aufführung von Egon Wellesz' Oper Die Bakchantinnen.
2004
Dirigat der Neuproduktion von Janáceks Die Sache Makropulos an der Deutschen Oper Berlin.
2005
Dirigat der Oper Die Bacchantinnen bei den Salzburger Festspielen. Janáceks Aus einem Totenhaus an der Opéra National de Paris.
2006
Letztmaliges Dirigat von Der fliegende Holländer bei den Bayreuther Festspielen (Debüt dort 2003). Von 2006-2011 Chefdirigen und Künstlerischer Leiter der Straßburger Philharmoniker.
2007
An der Dresdner Semperoper Leitung von Die Frau ohne Schatten und La damnation de Faust.
2008
An der Bayerischen Staatsoper dirigiert Albrecht Henzes Die Bassariden.
2011
Chefdirigent von De Nederlands Opera und des Niederländischen Philharmonischen Orchesters ab September. Saisoneröffnung mit Elektra von R. Strauss und Rimsky-Korssakovs Die Legende von der unsichtbaren Stadt Kitesh.
2012
Debüt mit Die Frau ohne Schatten an der Mailänder Scala, wo er für den erkrankten Semyon Bychkov einsprang. Am Liceu n Barcelona Dirigat von Eine florentinische Tragödie und Der Zwerg.
2013
An der Oper Zürich dirigat von Bernd Alois Zimmermanns Die Soldaten in der Inszenierung von Calixto Bieito.
2014
Richard Strauss' Arabella an der Nederlandse Opera.

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc