Christian Tetzlaff: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Christian Tetzlaff

* 29.04.1966 in Hamburg

Biographie Diskographie [17]

Biographie

1966
Geboren in Hamburg
1972
Erster Geigen- und Klavierunterricht
1980-1989
Ausbildung bei Prof. Uwe-Martin Haiberg
1985
Studium bei Walter Levin, dem Primarius des LaSalle Quartetts in USA
1988
Konzertdebüt in München und bei den Berliner Festwochen (Dirigent: Sergiu Celibidache), USA-Debüt mit dem Cleveland Symphony Orchestra unter der Leitung von Christoph von Dohnányi; erster CD-Vertrag bei Virgin Classics
1992-1993
USA-Tournee mit Konzerten in Boston, San Francisco, Los Angeles, Houston und Philadelphia, Japan-Tournee
1989-1999
Internationale Solistentätigkeit, USA-Tournee, Spanien-Tournee u.a.
2000
Auszeichnung mit dem Brahms-Preis der Brahms-Gesellschaft Schleswig-Holstein.
2014/15
Artist in Residence bei den Berliner Philharmonikern. Tetzlaff ist sowohl Solist in großen Orchesterkonzerten, als auch Kammermusiker mit philharmonischen Musikern und führt Quartette von Mendelssohn und Brahms auf und bildet mit Hornist Stefan Dohrund Klarinettist Jörg Widmann ein Oktett für die Werke von Franz Schubert.
2016/17
Konzerte mit dem Metropolitan Orchestra in New York, den Orchestern von Los Angeles, Chicago und dem Sydney Symphony Orchestra. Mit Robin Ticciati und dem Scottish Chamber Orchestra geht er auf eine Asien-Tournee und mit Lars Vogt auf eine USA-Tournee. Konzerte mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen (Violinkonzert von Mendelssohn).

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Cromatica
Volodos plays Brahms
Friedrich Gulda<br />Klavierabend 1959
Piano Music
Pictures & Reflections
Dance Passion

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc