Yuri Temirkanov: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Yuri Temirkanov

* 10.12.1938 in Zaragej

Biographie Diskographie [3]

Biographie

1938
geboren in Zaragej, damals UdSSR.
1953
Beginn der Ausbildung am Konservatorium von Leningrad im Fach Violine und Viola sowie Orchesterleitung bei Ilja Mussin und Nikolai Rabinowitsch.
1962
Abschluß des Violinstudiums mit Diplom.
1963
Abschluß des Dirigierstudiums mit Diplom.
1964
Kapellmeister an der Leningrader Oper.
1966
!. Preisträger beim allsowjetischen Dirigentenwettbewerb, der seit 30 Jahren nicht mehr ausgetragen wurde. Als Folge davon Gastdirigate in allen Teilen der Sowjetunion.
1967
Stellvertreter von Jewgenj A. Mrawinsky bei den Leningrader Philharmonikern und Chefdirigent an der Leningrader Oper.
1977-1988
Chefdirigent und künstlerischer Leiter des Kirov-Theaters Leningrad. 1977 erstes Gastspiel beim Royal Philharmonic Orchestra London.
1979
Ernennung zum Principal Guest Conductor des Royal Philharmonic Orchestra. Daneben Gastdirigate in Birmingham und beim BBC Orchestra.
1988
Im April Ernennung zum Nachfolger von Jewgeni Mravinski als Musikdirektor und Chefdirigent des Leningrader Philharmonic Orchestra. Im gleichen Jahr Abschluß eines langfristigen Vertrages mit BMG-RCA.
1992-1999
Ernennung zum Nachfolger von André Previn als Chefdirigent des Royal Philharmonic Orchestra.
1998/1999
Mit Beginn der Saison 1998/1999 ist Yuri Temirkanov Gastdirigent des Dinamix National Radio Symphony Orchestra.

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Musik des 21. Jahrhunderts

Ondine 1 CD ODE 1006-2
Naxos 1 CD 8.557398
Contzen | Bredohl
BIS 1 CD/SACD stereo/surround 1676
Nicolas Bacri

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

OehmsClassics 2 CD OC 594
Brahms<br />The Complete Works for Solo Piano Vol. 3
Fredrik Ullén plays Kaikhosru Sorabji
from INNER CITIES
Kenneth Hesketh
Dance Passion

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc