Doris Soffel: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1100

Doris Soffel

*  in Hechingen

Biographie Diskographie [4]

Biographie

geboren in Hechingen, Baden-Württemberg. Im Alter von neun Jahren erster Violinunterricht, Teilnahme an den Wettbewerben von "Jugend musiziert" im Alter von 12 und 15 Jahren.
1969
Beginn des Gesangstudiums bei Prof. Marianne Schech in München, Abschuß mit Auszeichnung.
1983
Bayreuth-Debüt als Fricka im "Ring" unter der Leitung von Georg Solti.
1984
Beginn der internationalen Karriere, nachdem sie einige Jahre im Ensemble der Stuttgarter Oper gesungen hat.
1986
Cassandra in Reimanns "Troades".
1991
Mutter Ubu in Pendereckis "Ubu Rex2 an der Bayerischen Staatsoper.
1994
Judith in Bartóks "Herzog Blaubarts Burg".
1996
Klytemnestra ("Elektra) bei den Salzburger Festspielen.
1999
Rollendebüt als Ortrud ("Lohengrin") unter der Leitung von Fabio Luisi in Berlin und Leipzig.
2000
Ortrud ("Lohengrin") in Cincinnati unter der Leitung von Jesus Cobos-Lopez, Kundry ("Parsifal") an der Deutschen Oper Berlin unter der Leitung von Christian Thielemann, Fricka ("Rheingold") in einer Neuinszenierungan der Kölner Oper unter der Leitung von Jeffrey Tate
2001
Rollendebüt (Titelpartie) in Othmar Schoecks "Penthesilea" unter der Leitung von Gerd Albrecht beim Maggio Musicale Fiorentino.
2003
Fricka und Waltraute im Kölner "Ring".
2004
Anfang des Jahres Rollendebüt als Amme in "Die Frau ohne Schatten" von R. Strauss in Los Angeles unter der Leitung von Kent Nagano.

Rollen und Besetzungen:

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc
Film La Mélodie