Gary Bertini: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Gary Bertini

israel. Dirigent und Komponist

* 01.05.1927 in Brischewo
† 17.03.2005 in Tel Aviv

Der israelische Dirigent und Komponist Gary Bertini wurde am 1. Mai 1927 in Brischewo im heutigen Moldawien geboren. Seine Kindheit verbrachte er in Palästina. Als Sechsjähriger erhielt er dort den ersten Geigenunterricht. Von 1946-1947 studierte er am Mailänder Konservatorium und von 1951-1954 am Pariser Konservatorium bei Nadia Boulanger, Jacques Chailley, Arthur Honegger und Olivier Messiaen. Dann kehrte er nach Israel zurück und gründete 1955 den Rinat-Kammerchor, den späteren offiziellen Chor des Staates Israel. Im gleichen Jahr leitete zum ersten Mal das Israel Philharmonic Orchestra, mit dem er 1960 eine Tournee in die USA unternahm. Seit 1958 unterrichtete er an der Universität von Tel Aviv, er war musikalischer Direktor des Israel Chamber Ensemble von 1965-1975 und von 1977-1986 Leiter des Jerusalem Symphony Orchestra. Daneben war er principal guest conductor des Royal Scottish National Orchestra. 1976-1983 leitete er die israelischen Festspiele, als Nachfolger von Antal Dorati war er Chefdirigent des Detroit Symphony Orchestra von 1981-1984 und übernahm 1983 gleichzeitig die Leitung des Symphonie-Orchesters des Westdeutschen Rundfunks. Von 1987-1992 war er Generalmusikdirektor der Frankfurter Oper. In seine Amtszeit fiel der Brand und der Wiederaufbau des Städtischen Opernhauses. Gary Bertini beherrschte neun Sprachen. Er war auch als Komponist tätig, etwa 50 Werke existieren von ihm, darunter Kammermusik und Musik für Ballett und Film. Bevorzugt dirigierte er spätromantische Musik (vor allem Mahler-Sinfonien) und zeitgenössische Werke. Er leitete zahlreiche Uraufführungen. Gary Bertini trat in der ganzen Welt auf. Noch im Januar 2005 gastierte er im Mariinsky-Theater Sankt Petersburg und beim Russischen Nationalorchester in Moskau. Nach kurzer, schwerer Krankheit starb er am 17. März 2005 in Tel Aviv.

Biographie

Biographie

1.5.1927
geboren in Brischewo (Moldawien).
1932
Übersiedelung der Familie nach dem damaligen Palestina. Studium am Mailänder und Pariser Konservatorium, u.a. bei Nadia Boulanger, Arthur Honegger und Olivier Messiaen.
1955
Nach Abschluß des Studiums Rückkehr nach Israel und Gründung des Rinat-Kammerchores. Im gleichen Jahr Debüt beim Israel Philharmonic Orchestra.
1960
USA-Tournee mit dem Israel Philharmonic Orchestra.
1965-1975
Leiter des Israel Chamber Orchestra. Dirigat von Paul Dukas Ariadne et Barbe-Bleu an der Pariser Oper auf Einladung von Rolf Liebermann.
1977-1986
Chefdirigent des Jerusalem Symphony Orchestra.
1981-1984
Chefdirigent des Detroit Symphony Orchestra als Nachfolger von Antal Dorati.
1983-1991
Chefdirigent des WDR Sinfonieochesters. Abschluss der Gesamtaufnahme der Mahler-Sinfonien mit WDR Sinfonieorchester 1991.
1987-1992
GMD und Intendant der Frankfurter Oper.
2005
Im Januar Dirigate am St. Petersburger Mariinsky Theater. Am 17. März stirbt Gary Bertini nach kurzer, schwerer Krankheit in Tel Aviv.
Bechsteinkonzert

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc