Samuel Ramey: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1099

Samuel Ramey

* 28.03.1942 in Colby, Kansas

Am 28. März 2017 feiert der amerikanische Bass Samuel Ramey seinen 75. Geburtstag. Geboren in Colby, Kansas, studierte er in Wichita und New York und debütierte 1973 an der New York City Opera. Sein Repertoire umfasst Händel-Partien ebenso wie Opern von Bellini, Rossini, Mozart, Verdi, Berlioz, Mussorgsky, Tschaikowsky und Bartók. 1984 gab er als Argante in Händels Rinaldo sein Met-Debüt. Die Rolle des Méphistophéles in Gounods Faust hat er über 200 Mal gesungen, düstere Charaktere wie Nick Shadow in Strawinskys The Rake's Prograss oder die Titelpartie in Bartóks Herzog Blaubarts Burg gehören ebenfalls zu seinen Glanzpartien. Samuel Ramey ist an allen großen Opernhäusern in den USA und Europa aufgetreten und hat mehr als 80 Tonträger eingespielt.

Biographie Diskographie [1]

Biographie

1942
geboren am 28.3. in Colby, Kalifornien, Ausbildung an der University of Wichita, Cansas und in New York
1973
Debüt an der New York City Opera in Bizets Carmen
1976
Debüt bei Glyndebourne-Festival mit Figaro (Nozzi di Figaro)
1977
Nick Shadow in Strawinskys "The Rake's Progress" in Glyndebourne
1978
Hamburg-Debüt als Arkel in Debussys "Pelléas und Mélisande"
1981
Debüt an der Wiener Staatsoper als Figaro
1982
Debüt an der Londoner Covent Garden Opera
1984
Met-Debüt als Argante in Händels "Rinaldo", Rodolfo (La Sonnambula) in San Francisco.
1987
Don Giovanni (Titelpartie) bei den Salzburger Festspielen unter Herbert von Karajan, die Partie nimmt er in der Folge auch für die Deutsche Grammophon auf
1990
Don Quichotte an der San Francisco Opera.
1999
Samuel Ramey teilte der Direktion der Wiener Staatsoper elf Tage vor der ersten Vorstellung von Verdis "Jerusalem" mit, daß er seine Mitwirkung absagt, "weil er keine Zeit hatte, sich auf die Partie vorzubereiten". Franz Hawlata übernimmt die Rolle des Roger in den Vorstellungen am 28. und 31. Mai 1999 zu übernehmen.
2003
Auszeichnung mit der San Francisco Opera Medal für seine regelmäßigen Auftritte an der San Francisco Opera.
2008
30-jähriges Bühnenjubiläum an der Oper von San Francisco, wo er 1978 als Colline in Puccinis La Bohème debütierte. Im gleichen Jahr war er dort als Boris Godunov zu erlben.

Rollen und Besetzungen:

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc