Christoph Poppen: Biographie
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

Biographien insgesamt: 1100

Christoph Poppen

* 1956 in Münster

Biographie Diskographie [18]

Biographie

1956
geb. in Münster (Westfalen).
1978
Der Geiger gründet das Cherubini-Quartett.
1981
Gewinn des Grand Prix beim internationalen Streichquartett-Wertbewerb im französischen Evian.
1981-97
konzertiert der Primarius mit seinem Cherubini-Quartett in der ganzen Welt, zahlreiche CD-Einspielungen entstehen
1988-95
Professur für Violine und Kammermusik an der Musikhochschule Detmold
1989
Künstlerische Leitung des Detmolder Kammerorchesters
1995
Leitung des Münchener Kammerorchesters sowie Professur für Violine und Kammermusik an der Hanns-Eisler-Musikhochschule in Berlin
1996-2000
Rektor der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" in Berlin.
2001
Künstlerischer Leiter des Intern. Musikwettbewerbs der ARD in München.
2003
Professur für Violine und Kammermusik an der Hochschule für Musik und Theater in München. Daneben zahlreiche Gastdirigate, u.a. Zusammenarbeit mit dem Tiroler Landestheater und dort Opernprojekte wie Mozarts Zauberflöte (konzertant), Rossinis Othello und Mozarts La clemenza di Tito.
2006
Mit Beginn der Saison 200672007 Chefdirigent des Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken.
2010
Christoph Poppen wird mit dem Kunstpreis des Saarlandes 2010 geehrt. Die Jury erklärte, Poppen habe als Chefdirigent der „Deutschen Radio Philharmonie“ in kurzer Zeit ein eigenständiges Profil auf hohem Niveau verliehen. Es sei ihm gelungen, neue Publikumsschichten zu gewinnen sowie nachhaltige Impulse für die Musikvermittlung zu geben.

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc