Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Aktuelle Meldung vom 14.06.2018

Münchner Opernfestspiele beginnen in Kürze

, Foto: Bayerische Staatsoper

Münchner Opernfestspiele, Foto: Bayerische Staatsoper

Vom 24. Juni bis 31. Juli finden die Münchner Opernfestspiele der Bayerischen Staatsoper statt. Im Mittelpunkt stehen zwei Premieren und ein Zyklus von Wagners Ring des Niebelungen unter der musikalischen Leitung von GMD Kirill Petrenko. Die Neuinszenierungen betreffen Wagners Parsifal und die selten gespielte Haydn-Oper Orlando Paladino, uraufgeführt 1782 und zuletzt im Jahr 1800 in der deutschen Fassung an der Bayerischen Staatsoper als Ritter Roland gezeigt. Ivor Bolton dirigiert das Werk, es singen u.a. Mathias Vidal (Orlando), Tara Erraught (Alcina), Sofia Fomina (Angelica), Guy de Mey (Licone) Hélène Guilmette (Eurilla).

Generalmusikdirektor Kirill Petrenko eröffnet am 28. Juni erstmals den Festspielsommer und leitet mit Parsifal wieder ein Werk von Richard Wagner, Jonas Kaufmann singt singt seine siebte Staatsopern-Premiere und gibt sein München-Debüt in der Titelrolle. Christian Gerhaher, der zuletzt als Graf Almaviva in Le nozze di Figaro an der Bayerischen Staatsoper mitwirkte, gibt als Amfortas sein Rollendebüt. René Pape wird als Gurnemanz zu sehen sein, die Rolle des Klingsor wird vom Bariton Wolfgang Koch verkörpert. Die schwedische Sopranistin Nina Stemme, eben mit dem begehrten Birgit-Nilsson-Preis ausgezeichnet, singt die Partie der Kundry.

Für die Neuproduktion von Wagners letztem Musikdrama kehrt Pierre Audi nach Inszenierungen von Hans Werner Henzes Venus und Adonis (1997) und Georg Friedrich Händels Tamerlano (2008) an die Bayerische Staatsoper zurück. Das Bühnenbild entwirft mit Georg Baselitz einer der wichtigsten bildenden Künstler der Gegenwart. Mit einem wirkungsträchtigen aber zugleich schlichten Bühnenbild möchte Baselitz dem kraftvollen Werk gerecht werden.

Am 8. Juli wird Parsifal im Rahmen von „Oper für alle“ live auf den Max-Joseph-Platz übertragen. Der Eintritt ist frei, es wird kein Ticket benötigt.

Oper für alle: So, 8. Juli 2018, 17.00 Uhr- Max-Joseph-Platz, Eintritt frei


Empfehlung vom Juni 2013

CD der Woche am 17.06.2013

Anton Heiller Sämtliche Orgelwerke Vol. 1

Anton Heiller<br />Sämtliche Orgelwerke Vol. 1

Bestellen bei jpc

Professor für Kirchenmusik und kirchenmusikalische Komposition, renommierter Konzertorganist, Freund Paul Hindemiths, dessen spätes Orgelkonzert er uraufführte: Anton Heiller (1923 – 1979) war international wie natürlich besonders innerhalb des Wiener Musiklebens eine wichtige Figur. Unmittelbar [...]

Klassik Heute
Empfehlung

Weitere Meldungen vom 18.06.2018

Yuri Temirkanov nach Jahrzehnten wieder am Pult der Saatskapelle Dresden

Yuri Temirkanov, Foto: Sasha Gusov
Yuri Temirkanov, Foto: Sasha Gusov

Am Donnerstag, dem 21. Juni begrüßt die Staatskapelle Dresden einen der ganz großen Dirigenten zurück am Pult: Yuri Temirkanov dirigiert im Sonderkonzert am Vorabend der Internationalen Schostakowitsch Tage drei Werke seines russischen Landsmanns: die Festliche Ouvertüre A-Dur op. 96, das Konzert für Klavier, Trompete und Streichorchester Nr. 1 c-Moll op. 35 sowie die Symphonie Nr. 5 d-Moll op. 47 ...

zur Meldung [18.06.2018]

Sommernachtsgala eröffnet die Festivalsaison in Grafenegg

Pretty Yende, Foto: Gregor Hohenberg
Pretty Yende, Foto: Gregor Hohenberg

Am 21. und 22. Juni eröffnet die Sommernachtsgala an der Open Air-Bühne Wolkenturm die dreimonatige Sommersaison in Grafenegg. Als Solisten sind die südafrikanische Sopranistin Pretty Yende und der maltesische Tenor Joseph Calleja, sowie die niederländische Cellistin Harriet Krijgh, zu Gast. Das Tonkünstler-Orchester spielt unter seinem Chefdirigenten Yutaka Sado. Das diesjährige Programm schlägt einen Bogen von berühmten Opernarien bis zu Leonard Bernsteins ...

zur Meldung [18.06.2018]

Disney-Musical "Die Schöne und das Biest" kommt nach Bregenz

Die Schöne und das Biest in der verborgenen Bibliothek, Foto: Stefan Malzkorn
Die Schöne und das Biest in der verborgenen Bibliothek, Foto: Stefan Malzkorn

Die Schöne und das Biest, einer der größten Erfolge aus dem Hause Disney, kommt als Musical vom 21. bis 25. November nach Bregenz. Das renommierte Budapester Operettentheater bringt die deutschsprachige Inszenierung – mit über 100 Beteiligten, prächtigen Kostümen und effektvollem Bühnenbild – ins Festspielhaus. ...

zur Meldung [18.06.2018]

Neues Ensembleformat beim Kammermusikfest Nymphenburger Sommer

Monika Henschel, Foto: Marco Borggreve
Monika Henschel, Foto: Marco Borggreve

N Chamber - Nymphenburg Chamber Ensemble – ist ein neues Ensemble Format beim Kammermusikfest Nymphenburger Sommer, erstmalig zu erleben am Mittwoch | 20. Juni 2018 | 18 Uhr. Münchens Spitzenmusiker stehen im Zentrum der lebendigen Musikmetropole. ...

zur Meldung [18.06.2018]

Weitere Meldungen im Überblick

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc